Springe zum Inhalt

Guptaprogramm

Die Anleitung für's Gesundwerden

Meine Arbeit als Gesundheitsberaterin und Coach zur Überwindung von Fibromyalgie, CFS/ME etc. stützt sich auf das Gupta Brain Retraining, oder Guptaprogramm.

Ich lege jedem/jeder Betroffenen oder Interessierten ans Herz, sich seine Version des Programms zu erwerben als Fahrplan für seine/ihre Genesung. Das Programm ist als Heimstudienkurs aufgebaut, es versetzt Dich in die Lage, Dir die Inhalte selbständig und im eigenen Tempo zu erarbeiten. Im Coaching können wir uns dann ganz auf die Punkte konzentrieren, wo Du Fragen hast oder auf Schwierigkeiten bei der Umsetzung gestoßen bist.

Was ist das Guptaprogramm?

Das Gupta Brain Retraining stellt für mich eine geniale Verbindung dar zwischen neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung (Prof. Joseph Ledoux) und uraltem indischem Wissen über die Arbeitsweise unseres Gehirns (Weiteres dazu unter Mehr ...). Aus Beidem zusammen hat Ashok Gupta ein Lernkonzept erstellt, mit dem es tatsächlich möglich ist, von hartnäckigen körperlichen Leiden gesund zu werden. Das berührt die heiß diskutierte Frage:

Ist die Krankheit im Kopf oder im Körper?

Das Guptaprogramm begreift und erklärt ME/CFS und alle übrigen eingangs aufgezählten Leiden als körperliche Erkrankungen, welche aber ihre zentrale Ursache in einer erworbenen Fehlfunktion im Limbischen System unseres Gehirns haben. Die Leiden und Beschwerden sind also ganz real und körperlicher Natur, während ihre Ursache tatsächlich im Gehirn - und damit im Kopf - zu finden ist. Dies gilt es gut zu verstehen. Es bedeutet keinesfalls, dass "alles nur im Kopf" wäre in dem herkömmlichen Sinne von "rein psychisch" oder gar "eingebildet".

Warum soll es möglich sein, durch ein rein mentales Konzept reale körperliche Krankheiten zu überwinden?

Der Grund dafür liegt darin, dass alles dafür spricht, dass unser vorherrschendes rein materialistisches Weltbild schlicht falsch ist. Die Physik hat das vor über 100 Jahren herausgefunden, doch die Erkenntnisse aller namhaften Physiker wie Niels Bohr, Werner Heisenberg, Erwin Schrödinger und vieler anderer mehr haben sich bisher im Mainstream-Weltbild und selbst in einem großen Teil unserer heutigen Wissenschaft nicht verbreiten können. Die Zusammenhänge und Hintergründe werden z. B. in dem YouTube-Vortrag "Geist über Materie: Ist unser materielles Weltbild noch haltbar?" von Marius Schumacher ganz wunderbar auf den Punkt gebracht. Seiner Darstellung kann ich mich nur voll und ganz anschließen, und als Physikerin traue ich mir hierüber ein Urteil zu.

Mit dem Guptaprogramm erwarten Dich

  1. eine plausible Erklärung der Ursache der Erkrankung in Form einer medizinischen Hypothese - die auf Gupta's Website für Jeden frei zugänglich ist. Eine Erklärung der Hypothese in meinen Worten findest Du hier.
  2. Anleitungen zu verschiedenen mentalen Übungen, um den Zustand der Fehlfunktion der Amygdala zu überwinden, welche die angenommene Ursache für unsere körperlichen Beschwerden ist.
  3. Anleitungen zu Meditationen. Es ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen, dass Meditation das Gehirn beruhigt. Also ist es nur folgerichtig, dass Meditation zur Unterstütung des Genesungsprozesses eingesetzt wird.
  4. Erprobte Strategien und Hilfestellungen, die Dich bei der Rückkehr in ein gesundes Leben Stück für Stück begleiten und unterstützen.

Was es dafür braucht? Was wir investieren müssen, das ist

  • etwas Zeit
  • etwas Disziplin
  • die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen. Die Bereitschaft, einfach all das zu tun und zu lernen, was erforderlich ist, bis wir unser Ziel Gesundheit erreicht haben. Sich vielleicht auch dabei helfen und den Weg zeigen zu lassen.

Englische oder deutsche Version?

Das Guptaprogramm ist seit März 2019 online als App mit Video-Lektionen sowie offline auf USB-Stick verfügbar. Diese vollkommen überarbeitete Neufassung gibt es allerdings bis jetzt nur auf Englisch. Zu den frei zugänglichen ersten paar Lektionen kannst Du Dich hier registrieren.

Als deutsche Version des Guptaprogramms steht uns vorerst noch die Übersetzung von 2009 der bewährten DVD-Version zur Verfügung. Wer sich für das Programm auf Deutsch interessiert, kann hier nachlesen, worin dieses besteht bzw. was genau das Paket enthält.

Die ersten beiden Lektionen dieser deutschen Version können zum Kennenlernen und zum Einstieg hier als PDF heruntergeladen werden.

Wir arbeiten an der deutschen Übersetzung des neuen Online-Guptaprogramms. Der Erscheinungstermin steht noch nicht fest. Es wird eine Möglichkeit zum Upgrade auf die neue Online-Version in Deutsch geben, sobald diese verfügbar ist.

Zeitbedarf für die Anwendung des Gupta Brain Retraining

Immer wieder werde ich gefragt: Muss man das Guptaprogramm täglich praktizieren? Wieviel Zeit jeden Tag muss ich dafür aufwenden?

Es ist tatsächlich so, dass idealerweise 1-2 Stunden täglich für die Beschäftigung mit den Programminhalten sowie das Praktizieren der Übungen und Meditationen zur Verfügung sein sollten.

Andererseits: Hat man weniger Zeit pro Tag dafür übrig oder kann auch nicht jeden Tag üben, so ist die Sache deshalb nicht von vornherein aussichtslos. Man muss allenfalls damit rechnen, dass der Prozess dann insgesamt länger dauert. Es geht hier nicht nach dem Motto "Alles oder Nichts", sondern eher: Jedes Bisschen, das Du für Deine Genesung tun kannst, zählt!

Hintergründe: Entstehung und Entwicklung des Guptaprogramms

Das Guptaprogramm wurde um das Jahr 2000 von Ashok Gupta entwickelt, als er sich selbst damit erfolgreich von CFS/ME befreien konnte. Er hatte zuvor etwa 3 Jahre daran gelitten.

2007 hat er sein Genesungskonzept erstmals als DVD-Programm veröffentlicht.

2008 hat das DVD-Programm auch für mich geradewegs funktioniert. Meine Schmerzen im ganzen Körper und die anhaltende Erschöpfung durch Fibromyalgie und CFS/ME bin ich damit vollständig losgeworden. Meine ausführliche Genesungsgeschichte findest Du hier.

2009 kam die von mir übersetzte deutsche Version des Programms auf den Markt (Begleitbuch, Hörbuch), und ich begann als erster Gupta-Coach im deutschsprachigen Raum andere Betroffene zu unterstützen.

Im Laufe der Jahre haben mutige Menschen mit Fibromyalgie, MCS, EHS und noch ein paar anderen chronischen Leiden versucht, ob dasselbe Konzept nicht vielleicht auch Ihnen Besserung bringen könnte. Und siehe da, auch das funktionierte! Ashok Gupta erreichten immer mehr Erfolgsmeldungen auch von Menschen mit diesen Erkrankungen.

Ashok Gupta selbst wurde in der Zwischenzeit nicht müde, das Programm immer weiter zu entwickeln. Er hat neue Konzepte aufgegriffen und Techniken ersonnen, die er im Dialog mit den Teilnehmern seiner Webinare in ihrer Wirksamkeit fortlaufend verfeinert hat.

2019: Neue Version des Guptaprogramms geht online

Nach 10 Jahren gesammelter praktischer Erfahrungen mit dem DVD-Programm wurde es Zeit, das Ganze einmal komplett zu überarbeiten, zu straffen, noch benutzerfreundlicher aufzubereiten und auch technologisch auf den neuesten Stand zu bringen (App statt DVDs). Im März 2019 war es so weit: Die neue Version des Guptaprogramms konnte online gehen.

Eine augenfällige Folge der gewachsenen Erfahrungen: In dem neuen Programm richtet sich nun nicht mehr wie zuvor nur an Menschen mit CFS/ME. Es werden nun alle infrage kommenden chronischen Erkankungen gleichermaßen angesprochen.

Wirst Du Dir ebenfalls die Chance geben?